Sonntag, 23. Juli 2017

# 66 - Rezension zu Höllisches Intermezzo


https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/510SdS1zHpL._SX331_BO1,204,203,200_.jpg
Autor: Bo Leander
Titel: Höllisches Intermezzo
Seitenzahl: 300 Seiten
Preis: 14,90 €
Erscheinungsdatum: 15.06.2017
Link zum Shop:http://www.lysandrabooks.de/produkt/hoellisches-intermezzo-bo-leander/

Klappentext
Was geschieht, wenn ein gefallener Engel Alkohol und Drogen missbraucht, um Luzifers Gegenwart zu ertragen? In Azzaels Fall der Super-GAU: Er verfängt sich im Netz einer begehrenswerten Vertreterin der verhassten Spezies Mehlfratze. Nicht genug, dass die Vampirin ihm die heißeste Nacht seines Daseins auf Erden beschert – nein, durch sie gehen Luzifer obendrein ein paar ergatterte Seelen durch die Lappen. Ehe er sich versieht, landet sein Mädchen damit auf der Abschussliste des Teufels, also quasi auf seiner eigenen Agenda. Mit losem Mundwerk und triefendem Sarkasmus balanciert Azzael fortan auf dem schmalen Grat zwischen Loyalität, Verrat, Liebe und der Omnipräsenz seines Bosses. Der ist zwar wegen des G2-Gipfels mit Gott nicht ganz bei der Sache, doch reicht das aus, um den Teufel zu überlisten?

Kritik
Das Buch Höllisches Intermezzo von Bo Leander wurde mir als Rezenionsexemplar zur Verfügung gestellt. Erst einmal vielen Dank an den Verlag. Im folgenden nun mein Leseeindruck.

Das Cover gefällt mir sehr gut. es wirkt düster aber trotzdem freundlich und macht den Leser neugierig auf das Buch. Der Schreibstil ist abwechslungsreich nd spannend gehalten. Außerdem lässt sich das Buch sehr angenehm lesen. Die Kapitel, insgesamt 24 an der Zahl, sind kurzgehalten und deswegen lässt sich das Buch auch so angenehm lesen.

Nun zum Inhalt, dieser ist schlüssig von Anfang bis Ende. Und der rote Faden ist durchweg vorhanden.  Es gibt einige Überraschungen im Buch und ich habe an einigen Stellen herzhaft gelacht.
Die Autorin hat die Genre des Buches super miteinander verbunden und hat damit eine tolle Story gezaubert.

Das Ende des Buches beinhaltet ein Fast - Happy End, wie das aussieht verrate ich euch an der Stele natürlich nicht. onst nehme ich euch noch den Lesespaß.

Zusammenfassend ein tolles und humorvolles Buch was sich seine 5 Sterne definitiv verdient hat. Wer wissen möchte was der Teufel so den ganen Tag treibt, ist mit diesem Buch gut beraten.

Fazit
Dieses Buch erhält volle 5 Sterne, eine schöne humorvolle Geschichte über das Leben des Luzifer. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

# 87 - Rezension zu Die Braut des blauen Raben

Autor: Mariella Heyd Titel: Die Braut des blauen Raben Seitenzahl: 240 Seiten Preis: 12,99 € ( Taschenbuch) Erscheinungsdatum: 11.1...