Freitag, 29. April 2016

Ein schönes Wochenende

Ich wünsche euch allen einen schönen Start ins Wochenende. Ich werde mich für heute verabschieden und noch etwas lesen gehen. 


http://i.huffpost.com/gen/2229162/images/n-BUCH-large570.jpg 

Liebe Grüße
Booklover 0405

Rezension zu Mitbewohner

Autor: Bert Sieverding
Titel: Mitbewohner
Seitenzahl: 199 S.
Erscheinungsdatum: 02.09.2015
Verlag: Tredition
Preis: 9,99

Klappentext
Anna war weg. Ich wollte mich umbringen, hatte aber weder eine Stereoanlage noch die passende Musik dazu. »Bauen Sie Ihre Boxen doch selber«, meinte der Verkäufer bei Karstadt. Ich unterbrach ihn: »Wie, was heißt das: selber bauen? Sie meinen, ich geh zum Völkner, kauf mir die Teile und schraub alles in eine Holzkiste?«

Sommer 1979: Bert hat es nicht leicht mit den Mitbewohnerinnen im Studentenwohnheim. Gerade erst ist der Maschinenbaustudent von seiner großen Liebe Anna verlassen worden, da drängt sich die redselige Jule in sein Leben. Die Atomkraft-Gegnerin hat klare Vorstellungen vom Umgang mit der Umwelt und dem moralischen Handeln angehender Ingenieure.
Und dann sind da noch die schöne Biologiestudentin Sabine, die sich für den Tierschutz einsetzt und so gar nicht mit Berts Praktikumsplänen bei einem Betrieb zur Planung von Anlagen zur Massentierhaltung in seiner alten Heimat Südoldenburg einverstanden ist, sowie sechzehn Kisten Wein aus Rheinhessen und ein ständig kaputter Opel Kadett. Gut, dass es zumindest noch einen Rückzugsort gibt: den Bastelkeller des Wohnheims, zum Bau von Lautsprecherboxen.
Quelle: Tredition Verlag )

"Mitbewohner" von Bert Sieverding

Kritik
Ich habe dieses Buch auf der Seite rezi-suche,de gefunden. Da mich der Klappentext neugierg gemacht hatte, wollte ich dieses Buch rezensieren.
Als erstes etwas zum Cover. Dieses ist schön gestaltet und passt gut zum Inhalt des Buches und auch zum Titel.
Der Schreibstil ist kurz und prägnant mit vielen Absätzen. Dadurch lässt sich das Buch sehr leicht und schnell lesen.
Der Inhalt war auch für mich sehr interessant, da das eigentlich nicht meine Zeit ist. Es war sehr interessant wie sich die Studenten 1979 das Leben gestalteten. Das Buch läd zum kurzweiligen Lesen ein und eignet sich auch gut als Nachtlektüre.

Fazit.
Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sterne, da der Inhalt genauso interessant ist wie der Klappentext.
Eine klare Lese- und Kaufempfehlung erhält dieses Buch.

Donnerstag, 28. April 2016

Rezension zu Mädchenjäger

Autor: Paul Finch
Titel: Mädchenjäger
Seitenzahl:464 S
Reihe: Mark Heckenburg Band 1
Erscheinungsdatum: 14.04.2014
Preis: 9,99

Klappentext
Achtunddreißig verschwundene Frauen innerhalb weniger Jahre. Ohne jede Spur. Kein Motiv, kein Muster, keine Leichen. Detective Sergeant Mark »Heck« Heckenburg ist überzeugt, dass das kein Zufall sein kann, doch außer ihm glaubt niemand an einen Zusammenhang. Als Heck auf eigene Faust ermittelt, kommt ihm eine Frau zuhilfe: Lauren Wraxford, die verzweifelt auf der Suche nach ihrer verschwundenen Schwester ist. Gemeinsam riskieren sie alles – in einem Kampf auf Leben und Tod gegen eine unsichtbare Macht ...
( Quelle:piper Verlag)

https://www.piper.de/typo3temp/GB/d1d30a9972.jpg

Kritik
Das ist der erste Band der Mark Heckenburg Reihe, da ich das Cover sehr schön fand hab ich das Buch spontan mit nach Hause genommen.
Und ich wurde nicht enttäuscht. Das Buch ist durchweg spannend, der Autor hat einen sehr schönen flüssigen Schreibstil. Außerdem überzeugt das Buch auch mal mit lustigen Passagen.
Zudem ist es erschreckend real geschrieben, denn was in diesem Buch beschrieben wird, gab es mit Sicherheit auch schon mal irgendwann in der Vergangenheit. 
Ein typisches Szenario, wenn ein Serienkiller sein Unwesen treibt. 

Fazit
Das Buch bekommt 5 von 5 Sterne, da ich das Genre sehr mag und mich das Buch auf ganzer Linie überzeugt hat. Spannung pur bis zum Schluss. Eine klare Kauf -und Leseempfehlung.

Mittwoch, 27. April 2016

Update der Woche

Hallo ihr lieben, da bin ich wieder. Hier mal wieder ein kleines Update. Heute sind meine neuen Rezi Exemplare angekommen.

Einmal Locked in von Holly Seddon und noch eins von Bert Sieverding. Kann es kaum noch erwarten loszulesen. Also bis demnächst, werde jetzt lesen gehen.

Liebe Grüße
Booklover0405

http://ecx.images-amazon.com/images/I/41JzODdO-UL._SX328_BO1,204,203,200_.jpg                https://publish-books.tredition.de/tredition/ImageHandler.ashx?ImageId=237323

Stimmt so.

Wem geht's auch so. ??

Montag, 25. April 2016

Rezension zu Fifty Shades Of Grey - Geheimes Verlangen

Autor. E.L. James
Titel: Geheimes Verlangen
Seitenzahl: 608 S.
Verlag: Goldmann 
Erscheinungsadatum. 09.07.2012

Klappentext
Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. Sosehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht …


Kritik
Am Anfang war ich etwas skeptisch, da ich dieses Genre vorher nie gelesen hab. Aber ich war positiv überrascht.
Ein sehr schöner flüssiger Schreibstil. Und auch die Story ist sehr gut geschrieben. Das Cover finde ich sehr gut gelangen, da es dem Inhalt sehr Nahe kommt.
Im Großen und Ganzen ein sehr schönes Buch.

Fazit
Das Buch bekommt von mir eine klare Kauf - und Leseempfehlung. Ich bin schon gespannt wie es weiter geht zwischen den beiden.

Rezension zu Schrei der Nachtigall

Autor: Andreas Franz
Titel: Schrei der Nachtigal
Seitenzahl: 400 S.
Verlag: Droemer-Knaur
Erscheinungsdatum: 02.12.2009

Klappentext
Als Landwirt Kurt Wrotzeck vom Heuschober stürzt und sich das Genick bricht, deutet zunächst alles auf einen Unfall hin. Weder bei ihm zu Hause noch in seiner Umgebung ist von Trauer etwas zu spüren, denn der Tote war im höchsten Maße unbeliebt. Peter Brandt übernimmt die Ermittlungen und glaubt nicht an einen Unfall – sehr zum Missfallen von Staatsanwältin Elvira Klein. Warum besucht der Uhrmacher Marco Caffarelli jeden Tag Wrotzecks Tochter, die nach einem Autounfall im Koma liegt? Und welche Rolle spielt die Witwe des Opfers? Peter Brandt stößt auf ein Geheimnis, das sich als der Schlüssel zu diesem Fall erweist …



Kritik
Dieser Kriminalroman ist sehr gut geschrieben. Das Buch hat einen roten Faden, der sich durch das ganze Buch zieht. 
Außerdem überzeugt das Buch durch einen flüssigen und unkomplizierten Schreibstil.
Das Cover gefällt mir persönlich sehr gut, da es einen Bezug zum Buch hat.
Die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten und langweilig wird es auch nie. Es gibt immer unerwartete Wendungen und Überraschungen.

Fazit:
Dieses Buch bekommt 5 von 5 Sterne, da ich schon mehrere Bücher dieses Autors gelesen hab. Und alle Bücher mich gefesselt haben von Anfang bis zum Ende.





Sonntag, 24. April 2016

Samstag, 23. April 2016

Welttag des Buches

Einen fröhlichen Welttag des Buches wünsche ich meinen Lesern.  und ein schönes Wochenende dazu. 

Freitag, 22. April 2016

Rezension zu Die Nightingale Schwestern

Autor: Donna Douglas
Titel: Die Nightingale Schwestern
Verlag: Bastei - Lübbe
Seitenzahl: 587 S.
Erscheinungsdatum: 15.04.2016
Preis: 9,99 €

Klappentext
London, 1934. Das berühmte Nightingale Hospital sucht neue Krankenschwestern. Unter den Kandidatinnen sind drei junge Frauen, die unterschiedlicher kaum sein könnten: Während Dora aus ärmlichen Verhältnissen stammt, ist Millie eine waschechte Aristokratin, die lieber etwas Sinnvolles tut, als sich einen Ehemann zu suchen. Helen dagegen leidet unter ihrer dominanten Mutter, vor der sie ein Geheimnis verbirgt. Doch welche von ihnen hat das Zeug dazu, eine echte Nightingale-Schwester zu werden?

(Quelle: Bastei -Lübbe Verlag)

Kritik
Ich habe dieses Buch bei einer Buchverlosung von Lovelybooks gewonnen. Da ich ein großes berufliches Interesse für die Medizin pflege, war ich gespannt wie es wohl 1934 mit der Schwesternausbildung aussah. Also zu heute kein Vergleich mehr. Damals war alles viel strenger geregelt als heute.

Das Buch zeichnet sich durch einen schönen, flüssigen Schreibstil aus. Außerdem gibt es einen roten Faden, der sich durch das ganze Buch zieht. Es gibt immer wieder überraschende Wendungen, welche die Handlung nicht langweilig werden lassen und man einfach weiterlesen MUSS. Denn man möchte ja wissen wie es aus geht.

Das Cover gefällt mir persönlich sehr gut, da es sehr schön zum Titel passt. Man sieht schon am Titelbild worum es in dem Buch geht.

Ganz besonders auf die Nerven ging mir der Charakter Lucy Lane. Mit ihrer ständigen Angeberei und Prahlerei, macht sie sich sehr unsympathisch beim Leser dieses Buches.
Ebenfalls sehr unsympathisch ist mir Alf Doyle geworden, der mit seiner Art und dem, was er seinen Töchtern antut, sich nicht besonders beliebt macht.

Dieses Buch läd auch sehr zum Lachen ein, da bestimmte Szenen in dem Buch einfach urkomisch sind. Aber ich möchte ja nicht zu viel verraten.

Fazit
Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Sternen. Es ist abwechslungsreich und läd zum Lachen und Weinen ein.
Von mir bekommt dieses Buch eine klare Kauf- und Leseempfehlung.
Ich freue mich schon auf die nächsten Teile dieses Buches.

https://www.luebbe.de/cache/media/images/detail_product/images/ausgabe/1/8/1/4/9/3/6/0ca7bc842dc42fea.jpeg





Donnerstag, 21. April 2016

Sehr schöne Wunschliste.

Hier mal ein kurzes update. Mit den Nightingale Schwestern bin ich fast durch. Die Rezension dazu folgt demnächst. 😊

Auf jeden Fall ist es ein wunderschönes Buch. 👍

Einen schönen Abend an alle meine Leser.

Liebe grüße
Book Lover

Mittwoch, 20. April 2016

Rezension zu Spurensammler

Autor: Paul Fich
Titel: Spurensammler
Seitenzahl: 494 S.
Verlag: Piper
Preis: 9,99 €
Einband: Taschenbuch, Softcover

Inhalt/ Klappentext
Du weißt, du bist der Nächste. Aber kannst du deshalb entkommen?
Du weißt, du bist der Nächste. Aber kannst du deshalb entkommen?

Als einer der gefährlichsten Schwerverbrecher Englands von seinen Komplizen aus dem Hoch­sicherheitsgefängnis befreit wird, holt Detective Mark Heckenburgs spektakulärster Fall ihn plötzlich wieder ein. Zwei Jahre nachdem unzählige Opfer entführt und ermordet wurden, beginnt der Albtraum von Neuem. Immer mehr Menschen werden getötet. Kaltblütig, brutal, am helllichten Tag. Und Heck weiß, dass es nicht lange dauern wird, bis auch er an der Reihe ist …

»Ein beunruhigender Roman. Eine packende Story und reihenweise glaubhafte Figuren. Große Kunst, aber nichts für schwache Nerven.« WDR2 zu »Mädchenjäger«

( Quelle: Piper Verlag)

Kritik:
Dieses Buch ist wie alle anderen Thriller dieses Autors sehr flott geschrieben, die Spannung bleibt bis zum Schluss greifbar. 
Eine sehr schöne Story, die auch einen gewissen Wahrheitscharakter hat.
Der Auor hat einen schönen flüssigen Schreibstil, der sich sehr gut lesen lässt und rote Faden zieht sich auch bis zum Schluss durch das Buch.

Fazit:
 Dieses Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen und eine klare Kaufempfelung. Ich freue mich schon die nächsten Romane dieses Autors zu lesen.

Spurensammler

Nightingale Schwestern

Heute ist mein Gewinn angekommen. Kann es kaum noch erwarten los zulesen.  😊😍

Das Wochenende naht

Dienstag, 19. April 2016

Mal etwas zum Nachdenken.

Wer ist auch der Meinung?

Renzension zu Geboren um Mitternacht von C.C. Hunter



Autor: C.C.Hunter
Titel: Geboren um Mitternacht
Seitenzahl: 503 Seiten
Verlag: Fischer Verlag
Einband: Taschenbuch
Preis: 9, 99 €

Klappentext:
Für alle Fans von ›House of Night‹: Im Shadow Falls Sommercamp lernen Werwölfe, Vampire, Hexen, Feen und Gestaltwandler mit ihren übernatürlichen Kräften umzugehen.

In Kylies Leben geht alles schief: Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat Schluss gemacht, und ihre Mutter schickt sie auch noch in ein Sommercamp. Doch Shadow Falls ist anders: Hierher kommt nur, wer übernatürliche Kräfte hat – Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe. Auch Kylie soll besondere Fähigkeiten haben – wenn sie nur wüsste, welche …

Doch plötzlich wird das Camp bedroht. Nur, wenn sie alle ihre besonderen Kräfte gemeinsam einsetzen, werden sie die übermächtigen Feinde besiegen können.
( Quelle Fischer Verlag)

Kritik:
Ich finde es sehr gut, das sich die Leser dieses Buches mit sehr ersten Themen auseinandersetzen müssen. Das regt den Leser zum Nachdenken an. 
Außerdem weist dieses Buch einen sehr schönen, flüssen Schreibstik auf, und ein rasantes Tempo, das durch die Geschichte führt. Es wird  nie langweilig und ist spannend bis zum Ende
Dieses Buch besticht durch einen sehr lockeren Schreibstil, der an dein Leser angepasst ist.
Das Cover gefällt mir persönlich sehr gut, es lässt keine Rückschlüsse auf den Inhalt zu, was den Leser dieses Buches sehr neugierig macht. 

Fazit
Dieses Buch bekommt eine klare Kaufempfehlung von mir. Wer House of Night mag, wird dieses Buch lieben.



Montag, 18. April 2016

Rezension zu After passion von Anna Todd


Autor: Anna Todd
Titel: After passion
Verlag: Heyne
Seitenzahl: 692 S.
Erscheinungsdatum: 09.02.2015

Klappentext
Life will never be the same ...
Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington Central University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war.
( Quelle Heyne Verlag)

Kritik:

Dieses Buch hat einen sehr schönen, flüssigen Schreibstil. Leicht verständlich und gut geschrieben. Es wird nie lanweilig mit diesem Buch. Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen.
War erst sehr skeptisch, aber letztendlich hat mich die Story vollkommen überzeugt.

Fazit: Ich kann es kaum erwarten, den Teil aus seiner Sicht zu lesen.

http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Todd_AAfter_passion_After_1_153521.jpg

 Quellen und Copyright liegt beim Heyne Verlag.

Gewonnen

Demnächst werde ich das Buch die Nightingale Schwestern rezensieren.  Das ich heute in einer Buchverlosung von Lovely Books gewonnen habe.
Vielen Dank für diese Verlosung an Lovely Books.  

Liebe grüße
Booklover0405 

https://www.luebbe.de/cache/media/images/detail_product/images/ausgabe/1/8/1/4/9/3/6/0ca7bc842dc42fea.jpeg

Kürzlich eingezogene Buchschätze

      



http://www.fischerverlage.de/media/fs/15/u1_978-3-8414-2127-2.jpghttp://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Todd_ABefore_us_After_5_166500.jpg
Am Wochenende war ich ( mal wieder) im Buchhandel stöbern, hier zeige ich nun meine zwei Neuzugänge. Diese werde ich dann auch rezensieren. 
( Quellen Randomhouse Verlag  und Fischer Verlag)

Wünsche allen Lesern einen schönen Wochenstart

Liebe Grüße Booklover0405



Sonntag, 17. April 2016

Mal was lustiges Zwischendurch

Na wer macht es auch so??

Ankündigung

Das nächste Buch das ich rezensieren werde wird von Anna Todd sein. 
Lasst euch überraschen. 

Rezension zu Das Schwert der Elfen



Autor: Terry Brooks
Titel: Das Schwert der Elfen
Verlag: blanvalet
Seitenzahl: 670 S
Erscheinungsdatum: 15.02.2016

Die Vorgeschichte zum Fantasy-Serien-Highlight 2016
„Der Elfen-Mensch-Mischling Shea Ohmsford lebt zufrieden in dem kleinen Ort Schattental – bis der mysteriöse Zauberer Allanon auftaucht, und dem jungen Mann das Vermächtnis seiner Familie offenbart. Shea ist der letzte Nachfahre des Elfenhelden Shannara, und nur er kann dessen mystisches Schwert führen. Und damit ist Shea der einzige, der den mächtigen Hexenmeister Brona aufhalten kann. Denn dieser fürchtet nur eine Waffe: das Schwert von Shannara.“ ( Quelle: Randomhouse Verlag)

Kritik:
Dieses Buch erinnert mich sehr an Der Herr der Ringe von Tolkien, es finden sich viele Parallelen zu diesem Buch.
Der Schreibstil ist einfach und flüssig, auch ist das Buch leicht verständlich.
Das Cover finde ich persönlich sehr gut gelungen, da es gut zum Buchtitel passt.

Fazit:
Wer die Tolkien Bücher mag, wird dieses hier lieben. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.
Die Shannara-Chroniken. Das Schwert der Elfen

[ Neuerscheinung] Blutwette

Autor: Andreas Franz/ Daniel Holbe Titel: Blutwette Reihe: Julia Durants 18. Fall Seitenzahl:416 Seiten Preis: 10,99 € ( Taschenbuch)...