Donnerstag, 30. Juni 2016

Rezension zu Die Phönikakademie 3 - Der Schatten der Feinde

Autor: I Reen Bow
Titel: Der Schatten der Feinde
Serie: Die Phönixakademie - 3
Seitenzahl: 96 S
Preis: 4,98
https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/511keeTlB-L.jpg
Erscheinungsdatum: 27.05.2016


Klappentext
Ein Phönix hat die Macht, sich aus seiner Asche zu erheben. Diese Fähigkeit besitzen nur wenige Phönixmagier und Annie Anderson gehört gewiss nicht zu ihnen. Genaugenommen hat sie schon mit der Heilung einfacher Krankheiten zu kämpfen. Bei einem erneuten Auftrag im Krankenhaus von Robins Geburtsstadt Loro, wird Annie mit dem Leid der Bodenstädter konfrontiert und fühlt sich überfordert und machtlos, was ihr zudem noch von allen Seiten durch hämische Bemerkungen bestätigt wird. Selbst ihr Freund Aves bemerkt nicht, wie tief er sie verletzt, als er zu unpassender Zeit ihre Person kritisiert.
Als vermummte Magier das Hospital angreifen und Menschen vor den Augen der Schülerin sterben, überschreitet es die Grenzen ihrer seelischen Kraft. Ihr Leben ändert sich gravierend.
Wird sie es schaffen, aus der Asche ihrer Gefühlswelt wiederaufzuerstehen? 


Kritik
Wie auch schon bei den vorhergehenden Teilen, ist das Cover wieder sehr gelungen. Die Farbwahl ist weitestgehend die gleiche. Was mir persönlich sehr gut gefällt. Der Schreibstil ist, wie auch bei den anderen Bänden sehr abwechslungsreich und zeitweise spannungsgeladen. Der dritte Band knüpft nahtlos an den davor erschienden Band an.
Es ist durchweg ein roter Faden vorhanden. Zum ersten Mal in dieser Reihe müssen sich die Protagonisten mit den Tod von Klassenkameraden auseinander setzen. Dies regt zum Nachdenken an. Daher ist das Buch auch keine reine Jugendliteratur, sondern richtet sich auch an Erwachsene.
In diesem Band müssen sich auch einige mit dem Thema Liebeskummer auseinandersetzen und auch lernen damit umzugehen.
Zudem merkt man langsam das Lion nicht nur Freundschaft für Robin empfindet, das gefällt mir sehr gut. denn die beiden würden sehr gut zusammenpassen.
Das Ende des Buches war für mich sehr überraschend, damit hätte ich nicht gerechnet.

Fazit
Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sterne, es knüpft nahtlos an die anderen Bände an. und es ist wieder für jeden was dabei. 

Sonntag, 26. Juni 2016

Rezension zu Die Magie der tausend Welten - Die Begabte

Autor: Trudi Canavan
Titel: Die Begabte
Serie: Die Magie der tausend Welten Band 1
Seitenzahl: 672 S
Preis: 19,99 €
http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/055_3105_153714_xxl.jpg
Erscheinungsdatum: 10.11. 2014



Klappentext
Der junge Archäologe Tyen entdeckt ein magisches Buch, in dem seit vielen Jahrhunderten das Bewusstsein einer Frau gefangen ist: Pergama war einst eine talentierte Buchbinderin, bis ein mächtiger Magier sie mit einem Zauber belegte und dazu verfluchte, für alle Zeit das Wissen der Welt in sich aufzunehmen. Und so weiß Pergama, dass Tyens Heimat und allen, die ihm am Herzen liegen, eine schreckliche Katastrophe droht. Allerdings kann sie Tyen nur helfen, wenn es ihm gelingt, den Fluch des Buches zu brechen. Und tatsächlich hat Tyen keinen dringlicheren Wunsch, als Pergama zu befreien – der längst seine Liebe gehört.


Kritik
Als allererstes was zum Cover, dieses ist wunderschön gestaltet und stellt eine Magierin da. Ob dies nun Rielle oder Pergama sein soll, ist nicht klar.  Damit hat das Cover einen Bezug zum Buch, was ich persönlich sehr schön finde.
Die silberne Schrft, auf schwarzem Grund macht das Cover noch mehr zum Hingucker im Regal.

Das Buch ist in Kapitel aufgeteilt, die sich auf zwei Hauptcharaktere aufteilen, damit man weiß welcher Charakter gerade seine Geschichte erzählt ist das Buch nochmals in Teile aufgeteilt. Insgesamt sind es 11 Teile. Was ich auch sehr gut finde ist, das beide Charaktere die gleiche Kapitelanzahl haben, insgesamt 24.
Diese lassen sich flüssig lesen und es ist ein roter Faden erkennbar.Der Schriftstil ist spannend und abwechslungsreich gehalten. Es wird nicht langweilig und man ist stets gespannt wie es wohl weiter geht.

Zu den Charkteren, sie sind gut durchdacht und sehr anspruchsvoll. Zum einen haben wir da Tyen. Ein Student der Magie an einer Akademie erlernt. Um sich etwas dazu zuverdienen nimmt er regelmäßig an Expeditionen teil. Bei einer dieser, findet er ein magisches Buch. Er ist pflichtbewusst, und lernt sehr viel. Also der typische Student. Und zum anderen haben wir Rielle, für mich stellt sie eine typische Bürgerstochter dar, mit sehr strengen Eltern, die ihre eigenen Vorstellungen haben. Diese passen natürlich nicht immer mit denen von Rielle zusammen.
Dann haben wir da noch einen Künstler namens Izare, er verdient mit seiner Kunst seinen Lebensunterhalt und wie es scheint hatte er schon mehrere Frauen, denn er wird als sehr attraktiv beschrieben. Schließlich haben wir noch Pergama, die war einst eine Magierin und wurde dann zu einem Buch geformt, sie erzählt auch ihre Geschichte in diesem Buch. Diese finde ich persönlich sehr interessant.

Zum Inhalt allgemein, dieser ist sehr spannend und besonders hat mir die Geschichte von Rielle gefallen, warscheinlich da hier die Romantik nicht zu kurz kommt. Die Herren der Schöpfung würde warscheinlich eher der Teil von Tyen gefallen, denn dieser ist voller Abendteuer und unerwarteten Wendungen. Hier kommt auf jeden Fall die Spannung nicht zu kurz.
Man darf also gespannt sein wie es dann weitergeht. Das Ende von beiden Charakteren fand ich zum Teil sehr überraschend aber auch sehr schön gestaltet. Denn hier überlässt die Autorin, dem Leser die Fantasie, wie es wohl weiter geht.

Alles im allem ein sehr tolles und gelunges Buch von Trudi Canavan. Sie knüpft aus meiner Sicht nahtlos an die Erfolge ihrer vorhergehenden Bücher an.

Fazit
Dieses Buch bekommt 5 von 5 Sterne, da es sehr abwechlungsreich geschrieben ist und auch für Mann und Frau geeignet ist. Also eine klare Kauf - und Leseempfehlung.

Mittwoch, 22. Juni 2016

Coverelease von Conversion Zwischen Tag und Nacht

Hallo alle zusammen es gibt sehr schöne Neuigkeiten :-)

Am 28.08.16 erschein der neue Roman von C.M. Spoerri. Hier schon mal ein Blick auf das Cover und den Klappentext. 
Viel Freunde wünsche ich euch und einen schönen Mittwoch.


Liebe Grüße
Booklover0405

Buchvorstellung Emilia Dein Weg zu mir


https://1.bp.blogspot.com/-KEKWp66e4Y4/VzhchcE6aWI/AAAAAAAAD3E/sAupyA0YJTwFSmefEobyQ0j8cF__noKGgCLcB/s1600/Emilia.png

Heute stelle ich euch ein Buch vor das schon etwas länger auf meiner Wunschliste steht.


Autor: C.M. Spoerri
Titel: Emilia Dein Weg zu mir
Seitenzahl: 320 Seiten
Erscheinungsdatum: 01.05.2016

Klappentext
Partys. Reisen. Flirten. Das bestimmt den Alltag von Emilia dos Santos – bis sie vom plötzlichen Tod ihrer Eltern erfährt. Mit einem Mal ist ihr sorgloses Leben vorbei. Sie soll nach alter Familientradition das Weingut im Napa Valley weiterführen und sieht sich damit einer Verantwortung gegenüber, der sie sich nicht gewachsen fühlt. Ganz und gar nicht. Da hilft es auch wenig, dass ihr Jugendfreund Alejandro wieder auftaucht und sie unterstützen will. Denn seine Nähe verwirrt und verunsichert Emilia nicht nur, sondern stellt sie zusätzlich vor die unangenehme Aufgabe, ihren bisherigen Lebensstil zu hinterfragen ...

Montag, 20. Juni 2016

Einen schönen Wochenstart

Ich wünsche euch allen einen schönen Start in die Woche. Mit viel Sonnenschein und schönem Lesestoff.

Liebe Grüße
Booklover0405

Samstag, 18. Juni 2016

Rezension zu Blutsschwestern


https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/cover.allsize.lovelybooks.de/9783802582011_1460371210000_xxl.jpg

Autor: Richelle Mead
Titel: Blutsschwestern
Serie: Vampire Akademie Band 1
Seitenzahl: 302 S.
Erscheinungsdatum: 15.01.2009
Preis: 12,95 €

Über die Autorin
Geboren wurde Richelle Mead am 12.11.1976 in den USA, zur Zeit schreibt sie an zwei Buchreihen. Einmal an Bloodlines und an Age of X Reihe. Sie studierte Kunst, Englisch und Relgion.

Klappentext
St. Vladimir’s ist eine Schule für junge Vampire. Auch Rose Hathaway – halb Mensch, halb Vampirin – wird hier zur Wächterin ausgebildet. Sie hofft, eines Tages ihre beste Freundin Lissa zur Seite zu stehen, der letzten Überlebenden der Vampirfamilie Dragomir. Da kommt es zu einer Reihe merkwürdiger Vorfälle. Irgendjemand scheint es auf Lissas Leben abgesehen zu haben. Der Einzige, dem sich Rose anvertrauen kann, ist der attraktive Wächter Dimitri .

Kritik 
Das Buch hat ein sehr schönes Cover, was sehr gut mit dem Inhalt harmoniert. Außerdem durch die überwiegend dunkle Farbwahl hat es etwas sehr mystisches und geheimnisvolles an sich. Es macht neugierig aud den Inhalt.

Der Fantasyroman ist ein Kapitel aufgeteilt die durchnummeriert sind. insgesamt sind es 24 Kapitel die sich gut hinterander weg lesen lassen. Der Schreibstil ist flüssig und es ist stets ein roter Faden erkennbar. Die Autorin hat die Gabe sehr bildhaft zu beschreiben, was zu einigen Lachanfällen meinerseits führte.

Die Charaktere sind sehr gelungen. Ganz unsympathisch ( da bin ich bestimmt nicht die einzige ) war mir Mia. Sie ist nur auf ihren eigenen Vorteil beacht und sehr arrogant. Sympathisch hingegen war mir Rose. Sie ist witzig und hat ein sehr starkes Durchsetzungsvermögen, auch wenn sie manchmal eine sehr komische Art hat etwas zu klären. Lissa hingegen, ist die ruhigere von den beiden. Versucht immer erst alles ruhig angehen zu lassen, wobei sich das im Laufe des Buches auch ändert.
Was auch noch sehr schön ist, ist die Entwicklung der einzelnen Figuren im Verlauf der Geschichte. Man sieht wie sie nach und nach mehr Verantwortung übernehmen.
Und nun zu meinem Favoriten, natürlich Dimitri. Der Mann hat eine sehr heiße Ausstahlung und besonders schön finde ich die Romanze zwischen ihm und Rose.

Der Inhalt des Buches ist sehr spannend und abwechlungsreich. Durch die schöne Schreibweise der Autorin, kann man sich sehr gut in die Handlung einfühlen. Das Buch überzeugt duch unerwartete Wendungen, was es somit nicht langweilig werden lässt.
Schön finde ich auch das sich am Ende des Buches , das Rätsel um Mrs. Karp löst. Das hat mir das ganze Buch lang keine Ruhe gelassen.

Fazit
Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sterne, es ist eine fantastische Geschichte, in der man sich gut einfühlen kann. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung der Reihe

Freitag, 17. Juni 2016

Serienvorstellung Die Gilde der schwarzen Magier


http://www.virchow.de/cover-big/00/08/70000008.jpg



Heute stelle ich euch mal eins meiner Lieblingsfantasybuch -  Reihe ( was für ein Wort :-) ) vor. Und zwar:

Die Gilde der schwarzen Magier von Trudi Canavan

Band   1 - Die Rebellin
Band   2   Die Novizin
Band   3   Die Meisterin

Inahlt Die Rebellin 

Ein neues hinreißendes Fantasy-Epos voller Magie, Abenteuer und Leidenschaft – für Leser jeden Alters! Sonea lebt auf den Straßen der Stadt Imardin. Als sie eines Tages aus Zorn über die arrogante Gilde der Magier einen als unverwundbar geltenden Zauberer verletzt, werden die Meister der magischen Künste auf sie aufmerksam. Sie versuchen alles, das Mädchen zu finden, bevor ihre unkontrollierten magischen Talente zur Gefahr werden – für die Gilde, die Stadt und für Sonea selbst.

Inhalt Die Novizin

Ein neues hinreißendes Fantasy-Epos voller Magie, Abenteuer und Leidenschaft – für Leser jeden Alters! Sonea hat sehr unter ihren Mitschülern in der Magiergilde zu leiden, die ihre ärmliche Herkunft verachten und auf ihr Talent neidisch sind. Als Gildenmeister Akkarin sie unter seine Obhut nimmt, gerät sie jedoch in noch viel größere Probleme, denn Akkarin verbirgt ein düsteres Geheimnis.

Inhalt Die Meisterin 

Ein neues hinreißendes Fantasy-Epos voller Magie, Abenteuer und Leidenschaft – für Leser jeden Alters! Sonea hat viel gelernt, seit sie von der Magiergilde aufgenommen wurde. Doch es gibt einiges, das sie lieber nie erfahren hätte – die Dinge, die sie in dem unterirdischen Gewölbe des geheimnisvollen Gildenmeisters Akkarin erblickt hat. Sonea fürchtet, dass seine Zuneigung nur ein hinterlistiges Spiel sein könnte .






Mittwoch, 15. Juni 2016

Rezension zu Tag Vier

Autor: Sarah Lotz
Titel: Tag Vier
Seitenzahl: 442 S.
Erscheinungsdatum: 18.04.2016
Preis: 14,99 €

Über die Autorin
Die Autorin ist Dreh- und Romanbuchautorin und Lebt mit ihrer Familie in Kapstadt

Klappentext

Drei Tage im Paradies, aber am vierten bricht die Hölle los.

Am vierten Tag einer Kreuzfahrt durch den Golf von Mexiko hält das betagte Schiff „Beautiful Dreamer” plötzlich und unerwartet an. Die Maschinen lassen sich nicht wieder starten, es gibt keinen Strom, keinen Funkempfang, und weder Passagiere noch Crew-Mitglieder können Rettung anfordern. Als die Situation sich verschlimmert und das Essen sich dem Ende neigt, beginnt die Besatzung unruhig zu werden. Und dann wird noch die Leiche einer jungen Frau in ihrer Kabine entdeckt, Panik bricht aus. An Bord hält sich ein Mörder auf – aber das ist noch nicht alles: Merkwürdige Dinge geschehen, und bald wünschten alle, es wäre nur ein Mörder, der unter ihnen ist.

http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Lotz_STag_Vier_161759.jpg

Kritik  

Heute beginne ich mit dem Cover, dieses ist relativ düster gehalten woran am schon die Stimmung im Buch erkennen kann. Außerdem macht es neugierig und lässt Spannung erwarten. Zudem ist es ein echter Hingucker im Regal.

Der Buchaufbau ist in Tage untergliedert ab Tag vier beginnt das eigentliche Buch, dies geht dann bis zu Tag Acht. Die Kapitelüberschiften sind in allen Abschnitten gleich, was durchweg einen roten Faden ergibt. Man weiß sofort mit welcher Person man es zu tun hat. Diese Kapitel sind aus der Sicht von den verschiedenen Personen geschrieben, Hier werden auch sehr gut die Gefühle der Charakere deutlich, was ich persönlich sehr gut finde.

Sarah Lotz hat einen sehr schönen Schreibtsitl, dieser ist flüssig und zeitweise sehr humorvoll. Außerdem überzeugt sie mit sehr bildhaften Beschreibungen der einzelnen Personen  ( "mürrische Kröte"). So kann man sich ein sehr gutes Bild von den Personen machen.

Die Charaktere haben mich sehr überzeugt, Sie kommen sehr glaubhaft rüber. Besonders anstregend fand ich am Anfang Celine, sie machte auf mich einen sehr verrückten Eindruck (was man warscheinlich als "Medium" sein muss). Außerdem finde ich sie herrablassend und sie wirkt wie eine Diva. Sehr nett hingegen war ihre Assistentin Maddie, sie ist immer freundlich und lässt sich auch kaum aus der Ruhe bringen. Das ergibt einen sehr schönen Kontrast.

Das Buch lässt sehr sehr leicht hintereinander weglesen und ist spannend von Anfang an. Gänsehautfeeling ist hier auf jeden Fall garantiert. 

Das Ende fand ich etwas eigenartig und so richtig bin ich daraus nicht schlau geworden, was dem Gesamtbild aber nicht schadet.

 

Fazit

Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sterne, da es von Anfang an spannend ist und es für Gänsehautfeeling sorgt. So muss ein Thriller für mich sein. Ich bin schon auf die nächsten Werke von Sarah Lotz gespannt.

 


Montag, 13. Juni 2016

Neuzugänge im Juni (1)









Schattenschrei - Erik Axl Sund

Inhalt

Endlich zeigen sich mehr und mehr Erfolge in den Ermittlungen der Kommissarin Jeanette Kihlberg. Sie glaubt, zwei Frauen als Mörderinnen identifiziert zu haben. Aber damit sind die Verbrechen noch nicht aufgeklärt ... Und auch, was die unauffindbare Victoria Bergman mit den Morden zu tun hat, ist noch unklar. Derweil wird für Psychologin Sofia die Zusammenarbeit mit Jeanette immer schwieriger, weil sie dabei ihrem eigenen, persönlichen Kern immer näher kommt. Und das führt sie geradewegs in die Hölle.

http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Sund_EASchattenschrei_3_148171.jpg







Das Geheimnis von Ella und Micha  Band 1

Inhalt
http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Sorensen_JDas_Geheimnis_EllaMicha_1_139795.jpgJung, sexy und überraschend anders Ella liebt Micha, und Micha liebt Ella – es könnte so einfach sein. Doch Ella will mit ihrem alten Leben, das es nicht immer gut mit ihr gemeint hat, endlich abschließen. Sie zieht in eine andere Stadt, beginnt mit dem College und will alles vergessen. Vor allem auch Micha. Doch die Vergangenheit lässt sie nicht los, und ihre Gefühle sind stärker als jede Vernunft.











Lars Kepler - Sandmann
https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/cover.allsize.lovelybooks.de/9783431038873_1449840788000_xxl.jpg
Inhalt
Stockholm. Ein junger Mann wird taumelnd auf einer Eisenbahnbrücke aufgegriffen. Wie sich herausstellt, wurde er vor 13 Jahren - noch als Kind - gekidnappt. Der Serienmörder Jurek Walter hat ihn damals entführt. Der sitzt nun aber schon seit sieben Jahren in der Psychiatrie in Isolationshaft. Für Kommissar Joona Linna heißt das: Es muss einen Komplizen geben! Joona bittet eine Kollegin, sich in die Psychiatrie einweisen zu lassen, denn jemand muss das Vertrauen des Serienmörders gewinnen .

Rezension zu House of Night - Gezeichnet



Autor: P.C. Cast
Titel. Gezeichnet
Serie: House of Night Band 1
Seitenzahl: 462 S.
Erscheinungsdatum: 30.11.2009


Klappentext
Als auf der Stirn der 16-jährigen Zoey eine saphirblaue Mondsichel aufscheint, ist ihr sofort klar, dass sie Gezeichnet worden ist und im House of Night zum Vampyr ausgebildet werden soll. Doch sie ist keine normale Jungvampyrin: Die Göttin Nyx hat sie mit besonderen Kräften versehen. Und Zoey ist nicht die Einzige im Internat mit solchen Fähigkeiten. Als sie herausfindet, dass die Anführerin der Töchter der Dunkelheit, einer Elitegruppe der Schule, ihre Gaben missbraucht, muss sie ihren ganzen Mut aufbringen, um sich ihrer Bestimmung zu stellen - Gezeichnet ist der furiose Auftakt zu Zoeys Entdeckungsreise zwischen den Welten, zwischen Licht und Dunkel und letztendlich zu sich selbst.

Kritik
Das Cover ist sehr schön gestaltet, es wirkt schon magisch und macht neugierig auf das Buch. Zudem schimmert das Cover leicht. Ein echter Blickfang im Regal.

Das Buch hat einen sehr schönen flüssigen und abwechslungsreichen Schreibstil. Außerdem wird sehr bildhaft beschrieben. Die Kapitel sind nummeriert und gut lesbar.
Zum Inhalt, dieser ist sehr abwechlungsreich geschrieben und sehr spannend. auch finden sich lustige Passagen. Es ist ein für mich typisches Jugendbuch, da hier auch die typischen Jugendprobleme auftauchen, wie die erste Liebe, Stress mit den Eltern oder ähnliches.

Die Charaktere sind sehr glaubhaft und besonders genervt hat mich Aphrodite mit ihrer Art und Weise. Sie ist arrogant und nur auf ihren Vorteil bedacht. 
Dieses Buch läd auch zum Nachdenken ein, denn hier wird auch sehr gut der Umgang mit dem Tot gelernt, da auch einige Personen sterben.

Fazit
Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sterne, ich habe es verschlungen. Wie auch die Folgeteile danach.
Die Autorin schreibt sehr gut und ich bin gespannt auf andere Werke von ihr.





Donnerstag, 9. Juni 2016

Buchvorstellung - Dich darf ich nicht finden


https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/512DSTkpu3L._AC_UL320_SR212,320_.jpg

Einmal die Woche werde ich euch eine Neuerscheiung oder ein bereits erschienendes Buch aus verschiendenen Genres vorstellen.

Ich beginne heute mit:

Estelle Maskame - Dark Love- Dich darf ich nicht finden 

Erscheiungsdatum: 13.06.2016
Seitenzahl: 464 S.
Preis: 9,99 ( Broschierte Ausgabe) Ebook: 8,99

Inhalt
Wahre Liebe kennt keine Regeln

Vor genau dreihundertneunundfünzig Tagen hat Eden ihn zuletzt gesehen – ihren Stiefbruder Tyler. Den Jungen, den sie heimlich liebt. Den sie aber eigentlich nicht lieben darf, weil ihre Familie strikt dagegen ist. Doch nun endlich werden sie einen herrlichen Sommer gemeinsam verbringen: in New York, der Stadt, die nie schläft. Mit tausend Schmetterlingen im Bauch kommt Eden am Flughafen an, und als sie in Tylers smaragdgrüne Augen blickt, ist es auch schon um sie geschehen. Gemeinsam streifen sie durch den Big Apple, und es wird immer klarer, dass die beiden nicht voneinander losgekommen sind. Werden sie ihren verbotenen Gefühlen widerstehen können?


Rezension zu Die Magier



Autor: Pierre Grimbert
Titel: Die Magier - Gesamtausgabe
Seitenzahl: 1120 S.
Erscheinungsdatum: 09.05.2016
Preis: 16,99 €

Klappentext
Am Rande des Mittenmeers liegt die kleine, magische Insel Ji. Dort verschwand einst eine Delegation der weisesten Männer und Frauen aller Nationen spurlos in einem Felsenlabyrinth, und bis heute weiß niemand, was ihnen zugestoßen ist. Ihre Nachfahren treffen sich deshalb erneut auf Ji – nur hier glauben sie das Rätsel um das Schicksal ihrer Ahnen lösen zu können. Doch dann wird ein Nachkomme nach dem anderen ermordet, und den Überlebenden wird klar, dass die Verbrechen in engem Zusammenhang mit dem Geheimnis der Insel stehen ...

Der Band enthält die Titel: 

Gefährten des Lichts, 
Krieger der Dämmerung, 
Götter der Nacht
Kinder der Ewigkeit.

Kritik
Cover 
Das Cover finde ich persönlich sehr schön, es hat einen Bezug zum Titel. Es hat etwas mystisches und auch magisches. Die Farbwahl ist überwiegend rot und schwarz, was sehr neugierig auf das Buch macht.
Außerdem ist es ein schöner Blickfang im Regal. 

Buchaufbau
Das Buch besteht aus 4 Bänden, die jeweils nochmals unterteilt sind. Die Kapitel haben Überschriften und sind in kursiver Schrift und normalem Schriftbild gehalten. Ich denke das sich hier die Vergangenheit und die Gegenwart abwechseln. Im ganzen wurde das Buch sehr übersichtlich gestaltet, was ich finde eine sehr gute Leistung ist. Es ist nicht immer ganz einfach 4 Bände in ein Buch zu bekommen. 
Der Satzbau ist einfach gehalten. Der Autor schreibt sehr abwechslungsreich und beschreibt seine Handlung sehr bildhaft. Das finde ich sehr schön. Im Buch erkennt man einen roten Faden und die einzelnen Bände gehen fließend ineinander über ohne das man lange überlegen muss was denn gerade vorher passiert ist.

Inhalt 
In diesem Buch geht es hauptsachlich und Rache und Macht. Ein einzelner versucht mit Hilfe von anderen die Herrschaft über die ganze Welt zu bekommen. Ob das am Ende klappt verate ich natürlich nicht, denn sonst wäre ja die Spannung weg. 
Zudem läd dieses Buch zum Lachen und Weinen ein, besonders das Ende fand ich wunderschön.

Es gibt immer wieder überraschende Wendungen, die das Buch sehr abwechlunsreich machen. so wird es auch nie langweilig.
Die Charaktere überzeuegn auf ganzer Linie und es ist sehr schön mit anzusehen, wie sich diese im Laufe des Buches weiterentwickeln.
Die Züu erinnern mich von der Art und Weise sehr an eine Sekte, sie tun alles um ihren Glauben gerecht zu werden und gehen dabei auch über Leichen. Der "Ankläger" bleibt fast bis zum Schluss eine mystische Person. Keiner weiß wer hinter dieser Person steckt, was die Spannung des Buches noch zusätzlich erhöht.  

Fazit 
Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sterne. Es ist abwechlungsreich geschrieben und auch Spannung und natürlich die Liebe kommt auch nicht zu kurz. Ein sehr gelungener Fantasyroman des Autors
Ich freue mich schon auf andere Werke des Autors.  



Mittwoch, 8. Juni 2016

Krimiwoche vom 13-19.06.2016

Guten morgen,

ich habe grad ein sehr tolles Event entdeckt und zwar das erste Online Event auf Facebook namens Krimiwoche. Hier geht es eine Woche lang nur ums Thema Krimi und Thriller. Namenhafte Autoren werden auch vertreten sein.
Diese findet vom 13-19.06.2016 statt. Das Ticket ist kostenlos.und findet ihr auf der Website:
www.krimiwoche.de

Ich freue mich schon auf diese Veranstaltung und bin sehr gespannt wie das so abläuft. Ich werde euch dann natürlich auf dem laufenden halten.

Liebe Grüße
Booklover0405

Dienstag, 7. Juni 2016

Rezension zu Die Phönixakademie - Funkenspiegel


 

Autor: I. Reen Bow
Titel:Funkenspiegel
Seitenzahl: 92 S.
Serie: Die Phönikakademie Band 2
Erscheinungsdatum: 29.04.2016
Preis: 4,98 €

Klappentext
Robin wird wegen ihrer dunklen Magie an der Akademie gefürchtet und angefeindet. Die meisten Schüler und Studenten wollen sie am liebsten wieder vertreiben. Als die Schülersprecherin Kathy Silberstein verspricht, ihr zu helfen, vertraut Robin sich ihr an. Doch das ist ein Fehler, denn Kathy sieht in Robin nur eine Gelegenheit, ihren eigenen Ruhm zu steigern. Bietet die Phönixakademie wirklich die erhoffte Sicherheit? Oder erreicht die Sensation über den schwarzen Phönix bald auch die Außenwelt und verrät Frederik so Robins Aufenthaltsort?

Kritik
Wie schon bei dem ersten Teil des Buches gefällt mir auch hier das Cover wieder sehr gut. Die Farbwahl ähnelt dem ersten Buch, was ich persönlich sehr schon finde.
Das Buch ist aus der Sicht von verschiedenen Personen geschrieben, wie auch schon im ersten Band. Auch hier werden wieder die Gefühle und Gedanken der einzelnen Personen deutlich.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und abwechslungsreich gehalten, zudem kann man sich gut in das Geschehen hineinversetzen, da die Autorin sehr bildhaft schreibt.
 Da dies ein Band einer Serie ist, hat man sehr gut gemerkt, denn der zweite Band knüpft nahtlos an den ersten Band der Reihe an. Man hat also keine Probleme sich neu zu orientieren.

Der Inhalt lässt einige Vermutungen zu, besonders auffällig ist das Verhältnis von einem Lehrer zu seinen Schülerinnen. Das dies ein sehr erstes Thema ist, läd das Buch auch zum Nachdenken an. Das gefällt mir sehr gut, denn so werden auch die jüngeren Leser zum Nachdenken angeregt.

Wie auch schon im ersten Teil hat der Hauptcharakter Robin wieder mit sehr vielen Vorurteilen zu kämpfen. Zum einen wird sie gemocht aber auch von anderen gehasst, da sie ungeahnte magische Fähikeiten hat, deren sich nichtmal die Lehrer gewachsen fühlen. Besonders aufgeregt hat mich der Charakter von Katy. Sie macht vor nichts und niemanden Halt, nur um ihre eigene Popularität zu erhöhen. Dadurch wirkt sie auf mich arrogant und hat etwas von einem Paparazzi.

Das Ende des Buches macht neugierig auf mehr und lädt ein sich darüber Gedanken zu machen wie es denn weiter gehen mag.

Fazit
Das Buch bekommt vin mir 5 von 5 Sterne, da es eine sehr gelungene Fortsetzung ist. Das Ende macht wie schon erwähnt neugierg auf den nächsten Teil. Das Buch bekommt von mir eine klare Lese- und Kaufempfehlung.

Sonntag, 5. Juni 2016

Sonntagsupdate

Einen schönen Sonntag an alle Leser. Und mit welchem Buch verbringt ihr euren Sonntag. ?

Liebe grüße
Booklover0405

P.s Demnächst kommt ein neues Autorenportrait. Von welchen Autoren wünscht ihr euch eins? Schreibt es doch mal in die Kommentare 😁

Donnerstag, 2. Juni 2016

Einen schönen Start ins Wochenende

Hallo alle zusammen. Ich wünsche euch einen schönen sonnigen Donnerstag.  Und ein schönen Start ins Wochenende. 
Liebe Grüße
Booklover0405

Blogpause

Hallo liebe Leser, es wird etwas ruhiger werden, da ich privat etwas eingespannt bin. Wenn sich die Lage beruhigt hat bin ich wieder gewoh...