Dienstag, 4. Oktober 2016

Rezension zu Die Phönixakademie - Windsegler


https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51hXbwqoosL._SY346_.jpg

Autor: I. Reen Bow
Titel: Windsegler
Serie: Die Phönixakademie - Funke 6
Seitenzahl: 106 Seiten
Preis: 0,99 € / Kindle Edition
Erscheinungsdatum: 29.08.2016

Klappentext
Robins Bruchlandung zerfetzt nicht nur ihren Gleiter in unzählige Einzelteile, auch ihre Emotionen explodieren. Sicherheit, Familie und Geborgenheit scheinen noch weiter in die Ferne zu rücken. Doch dann begegnet sie dem jungen Windsegler Chest. Er ist wie ein kleiner Bruder für sie und seine unbeschwerte Art krempelt sie völlig um: Zum ersten Mal glaubt Robin, sich selbst gefunden zu haben und Teil einer Gemeinschaft sein zu können. Diese neuartige Erfahrung nimmt ihr endlich ihre Fluchtangst. So kann sie bei einem Aufeinandertreffen mit Frederik ihre wahre Stärke zeigen.

Kritik
Das Cover ist wieder traumhaft schön geworden. Es stellt Chest da. Der Schreibstil ist wie gewohnt spannend und abwechlunsreich auch kommt der Humor nicht zu kurz. Das Buch ist wie die vorhergehenden aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben, so werden die Gefühle verdeutlicht. Nachdem Robin ein Bruchlandung hingelegt ist landet sie an einem Ort an dem sie sich das erste Mal zu Hause fühlt. Und macht Bekanntschaft mit neuen und alten Charakteren, besonders faziniert ist sie von Chest. Dieser hat ein tragisches Schicksal hinter sich und gibt trotzdem nicht auf, was ich sehr beeindruckend finde.

Außerdem tritt Frederik auf den Plan, so ganz sympathisch ist er immer noch nicht aber man merkt die kleinen Veränderungen an ihm, wo der Leser die Hoffung hat das er doch eigentlich ganz nett sein kann. So ist es mir jedenfalls ergangen. Auch merkt man das Robin erwachsener wird, das macht sich bemerkbar das sie vor Frederik nicht mehr davon läuft sondern sich ihm stellt. Was ich besonders schön finde.
Es klären sich auch einige Dinge mit Lion, wie es zu dem Unfall kam und warum das so war. Man merkt so deutlich die Veränderung der Protagonisten, das sie sich weiterentwicken. Und auch kommen mysteriöse Dinge zur Sparache zum Beispiel was hat es mit Robins Schwester Jenny auf sich und was hat Berrys Mutter mit all dem zutun. ?

Alles in allem wieder ein toller Funke und man darf gespannt sein wie es weitergeht.

Fazit
Das Buch bekommt erneut 5 von 5 Sterne, es war wieder sehr spannend und aufschlussreich. Ich freue mich auf den nächsten Funken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

# 92 - Rezension Demons of Dawn - Gebunden

Autor: Kenna Kyle Titel: Demons of Dawn - Verbunden Reihe: Demons of Dawn Bd. 3 Seitenzahl: 197 Seiten Preis: 3,99 € Erscheinungsdat...