# 36 - Rezension zu Black Stiletto


https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51YW%2BbEMNYL._SX329_BO1,204,203,200_.jpg
Autor: Raymond Benson
Titel: Black Stiletto
Seitenzahl: 328 Seiten
Preis: 13,95€
Erscheinungsdatum: 30.11.2016

Klappentext
Zu ihrer Zeit war BLACK STILETTO eine Legende; eine Untergrund-Heldin, die während der späten Eisenhower-Ära und den frühen Jahren unter Kennedy in New York City einige Berühmtheit erlangte. Obwohl sie gesucht wurde und eingesperrt worden wäre, wenn man sie gefasst oder ihre Identität gelüftet hätte, war die BLACK STILETTO eine kompetente und höchst erfolgreiche Verbrechensbekämpferin. Doch irgendwann in den 1960er-Jahren verschwand sie von der Bildfläche, und man hörte nie wieder von ihr. Die meisten Menschen glaubten, sie wäre gestorben, und niemand erfuhr je, wer hinter der Kostümierung steckte.
Bis heute blieben viele Fragen unbeantwortet: Wer war sie? Ist sie noch am Leben? Und wenn ja, wo?
Als Martin eine Reihe von Tagebüchern mit den Aufzeichnungen seiner Mutter findet, ist er überwältigt.
Sie soll die Untergrund-Heldin vergangener Tage gewesen sein? So steht es zumindest bis ins kleinste Detail in diesen Tagebüchern geschrieben: Wie es dazu kam, dass sie zu einer Kämpferin für die Gerechtigkeit wurde, warum sie sich dazu entschloss, außerhalb des Gesetzes zu agieren, all ihre Heldentaten als berühmt berüchtigte Superheldin, und wie sich ihr Ruf plötzlich ins Gegenteil verkehrte. Kurzum - wie sich alles zutrug.
Konnte das wahr sein? Talbot ist voller Zweifel und Unglauben. Doch dann tritt ein alter Erzfeind von BLACK STILETTO auf den Plan, welcher gnadenlos Rache nehmen will, und damit nicht nur ihr eigenes, sondern auch das Leben ihres Sohnes und ihrer Enkelin gefährden könnte.

Kritik
Dieses Buch habe ich im Rahmen einer Blogtour gelesen. Hier nun mein Leseindruck.

Das Cover sticht ins Auge und zeigt unsere Heldin des Buches, die Black Stiletto. Insgesamt hat das Buch 38 Kapitel, diese lassen sich flüssig lesen und sind auch von Schreibstil her sehr angenehm lesbar.

Der Inhalt ist spannend und sehr abwechslungsreich gestaltet und besonders haben mir die Tagebucheinträge gefallen. Diese haben einen schönen Einblick in die Entwicklung der Black Stiletto gegeben.

Die Charaktere sind sehr gut durchdacht und fast durchweg sympathisch, bis auf den Bösewicht. Der natürlich nicht.

Zusammenfassend lässt sich sagen, das dieses Buch sich seine 5 Sterne verdient hat. Es war spannend von Anfang bis zum Ende. 

Fazit
Das Buch erhält 5 Sterne, dieses Buch ist ein schöner und fazinierender Einblick in das Leben einer Superheldein.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Neuerscheinung] Karin Slaughter

[Neuerscheinung] Karen Rose

Neuerscheinung Sabine Thiesler