Donnerstag, 8. September 2016

Rezension zu Forgotten Love


 6
Autor: C. Cowan
Titel: Forgotten Love
Seitenzahl: 561 S
Erscheinungsdatum: 25.06.2016
Preis: Kindle Edition 2,99 / Taschenbuch: 14,45

Klappentext
Auf dem College geschehen viele Fehler, was Serenity schmerzlich erfahren muss, nachdem sie sich blindlings auf Rys Reed eingelassen hat und von ihm fallen gelassen wird, als wäre nie etwas gewesen: Kein Kontakt, keine Berührungen und heimliche Blicke, die ausgetauscht werden, alles vorbei und das nur wegen seiner Eltern, die einen Groll gegen die junge Frau hegen.
Damit endet Serenitys Unheil aber noch nicht, denn sie nehmen noch mehr und selbst die ungeplante Schwangerschaft kann Rys nicht umstimmen. Auch ihre Eltern sind nicht gut darauf zu sprechen und so stellen sie ihre Tochter vor die Wahl: Kind oder College, eine Entscheidung, die schnell getroffen ist. Von nun an schlägt Serenity sich allein durchs Leben und lernt Braise kennen, der ihr ein guter Freund und Angestellter in ihrer Bar wird.
Das Geschehene wird endgültig Vergangenheit, glaubt sie jedenfalls, bis Braise jemanden als Vertretung mitbringt, der ihr verdammt bekannt vorkommt und alles wieder aufwallen lässt. Weder Serenity noch Rys wissen, an was für einem Punkt sie tatsächlich stehen.
Kann sie sich auf ihre Gefühle verlassen oder rennt sie erneut ins Nichts?

Kritik 
Das Cover gefällt mir persönlich sehr gut.Es wirkt zwar relativ düster durch den schwarzen Hintergrund, aber trotzdem hat es was besonders und ist ein Hingucker im Regal.
Der Buchaufbau besteht aus Kapiteln und diese lassen sich flüssig hintereinander lesen Außerdem hat die Autorin einen sehr abwechslungsreichen und spannenden Schreibstil. Das Buch besticht mit unerwarteten Wendungen, die man so nicht ahnen kann.
Nun zum Inhalt, dieser ist schlüssig aufeinander aufgebaut und folgt einem imaginären roten Faden. Der Anfang des Buches erinnert mich etwas an die After Reihe von Anna Todd, was einem aber nicht davon abhält dieses Buch zu lesen. Die Charaktere sind mit viel Herzblut gestaltet worden und jeder einzelne ist einzigartig. Auch finde ich es gut das man etwas zum Nachdenken angeregt wird.
Ich finde es schon tragisch wie die Eltern reagieren als Serenity mit mehr oder weniger schlechten Nachrichten nach Hause kommt. Die Reaktion ist sehr übertrieben meiner Meinung nach. Auch finde ich es schade dass, das Verhältnis zwischen den Eltern und Serenity sich davon nicht mehr erholt.
Das Auf und ab der Gefühle zwischen Rys und Serenity finde ich manchmal etwas anstrengend und gerne würde ich manchmal beiden eine Ohrfeige verpassen, dafür das sie sich so anstellen.Auch springt die Handlung manchmal hin und her, was das Buch sehr rasant macht. aber auch schwer nachzuvollziehen ist. Dafür gibt es einen Stern Abzug.
Alles in allem ein sehr schönes Buch, eine leiche Lektüre für zwischendurch. Da in diesem Buch erotische Szenen vorkommen würde ich das Buch ab 16 Jahren empfehlen.


Fazit
Das Buch bekommt 4 von 5 Sterne. Es lässt sich leicht lesen aber manchmal war für mich die Handlung sehr sprunghaft.Daher ein Stern Abzug.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

# 87 - Rezension zu Die Braut des blauen Raben

Autor: Mariella Heyd Titel: Die Braut des blauen Raben Seitenzahl: 240 Seiten Preis: 12,99 € ( Taschenbuch) Erscheinungsdatum: 11.1...