Montag, 19. September 2016

Rezension zu So geht Liebe




https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/146_26859_140900_xxl.jpg  


Autor. Katie Cotugno
Titel: So geht Liebe
Seitenzahl: 320 Seiten
Erscheinungsdatum: 19.09.2016
Preis: 9,99

Klappentext
Mit fünfzehn bringt Reena im Restaurant, wo sie nach der Schule bedient, die Bestellungen durcheinander, sobald Sawyer auftaucht. Sie steht schon immer auf ihn, ist aber viel zu schüchtern, um ihm ihre Gefühle zu zeigen. Mit siebzehn kommt sie mit ihm zusammen, irgendwie; es scheint Reena wie ein verrückter Traum. Der ein paar Monate später auch schon wieder vorbei ist, für Reena allerdings nicht folgenlos: Sie ist schwanger – und Sawyer verschwindet ohne ein Wort des Abschieds. Mit neunzehn steht sie ihm im Supermarkt plötzlich wieder gegenüber, und er nimmt sie in die Arme, als sei nichts geschehen. Doch Reena ist jetzt eine andere, sie hat ihre kleine Tochter Hannah, die sie über alles liebt. Sie wird nie wieder auf irgendeinen Typen hereinfallen, der sie dann einfach sitzen lässt – hofft sie zumindest …

Kritik
Das ist mein erster Roman von der Autorin, hier nun mein Leseeindruck. Das Cover gefällt mir persönlich sehr gut. Es hat einen Bezug zum Titel, und weist ein wenig auf den Inhalt hin. 
Der Schreibstil der Autorin ist abwechslungsreich und spannend. Außerdem überrascht das Buch durch unerwartete Wendungen. So wird es nie langweilig. 

Der Roman ist in Kapitel aufgebaut. Diese zeigen im Wechsel die Vergangenheit und Gegenwart der Protagonistin Reena und auch die von Sawyer. Das gefällt mir sehr gut, denn so kann man sich gut in die Gefühle der Personen hineinversetzen. Das Buch folgt einen imaginären roten Faden und ist schlüssig aufgebaut. 
Die Protagonisten sind mit viel Liebe durchdacht und gestaltet worden, jeder einzelne in diesem Buch hat sein Päckchen zu tragen, besonders Reena mit ihren 16 Jahren. Die Figuren sind sympathisch, wobei Allie irgendwann eine Veränderung durchmacht, und sie dann etwas unsympathisch wird.

Der Leser muss sich mit teilweise ernsten Themen auseinander setzen, unter anderem wie man mit dem Verlust einer geliebten Person umgeht. Oder auch wie es mit der ersten Liebe war. So ist für jeden Leser dieses Buches etwas dabei. Das Buch läd zum Lachen und Weinen ein, und besonders schön ist, das es ein Happy End gibt. Wie das aussieht lest ihr am besten selbst. 

Fazit
Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sterne, Es ist fesselnd und läd zum Lachen und Weinen ein.
Eine klare Kauf- und Leseempfehlung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

# 76 - Rezension zu Ewigkeitsgefüge

Autor: Laura Labas Titel: Ewigkeitsgefüge Seitenzahl: 310 Seiten Preis: 12,90 € Erscheinungsdatum: 18.04.2017 Verlag: Drachenmond Ve...