Dienstag, 28. Februar 2017

# 25 - Rezension zu Mord am Campus


https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/514YK-0sJ1L._SX326_BO1,204,203,200_.jpg

Autor: Susan Carner
Titel: Mord am Campus
Seitenzahl: 264 Seiten
Preis: 9,62 €
Erscheinungsdatum: 21.12.2016




Klappentext

Ben Warden hat alle Voraussetzungen für ein erfolgreiches Leben. Gutaussehend, vermögend, angesehen, Nachkomme der ersten Einwanderer der USA, die auf der Mayflower ins Land gekommen sind. Sein erklärtes Ziel: Senator von Massachusetts, später Präsident der Vereinigten Staaten zu werden. Kurz vor Bekanntgabe der Kandidatur für den Senat verlässt ihn seine Frau. Gleichzeitig erfährt er, dass seine innig geliebte Tochter Lilly nicht seine leibliche Tochter ist. Kann es schlimmer kommen? Da wird sein ehemaliger Harvard-Professor ermordet und Ben Warden als dessen Mörder angeklagt. Kann Ben der Schlinge, die sich immer enger um seinen Hals zieht, entkommen? Ein dramatischer Gerichts-Thriller vor dem Hintergrund des historischen Präsidentschafts-Wahlkampfs 2016 in der USA erwartet Sie.

Kritik
Das Buch ist in Kapitel aufgebaut, diese werden mit Tag und Datum tituliert, das Cover verrat dem Leser wo das ganze Spielt aber nicht worum es gehen könnte. Das finde ich gut gelungen.

Der Titel hat einen Bezug zum Inhalt, was sich aber erst später dem Leser eröffnet, des weiteren überzeugt das Buch durch einen flüssigen Schreibstil, dieser lässt sich sehr angenehm lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin.

Nun zum Inhalt, dieser ist schlüssig von Anfang bis Ende. Alles ist logisch aufeinander aufgebaut und der Leser bekommt einige sehr unerwartene Wendungen präsentiert. Außerdem ist das Buch sehr spannend, was an der gut dargestellen Gerichtsverhandlung liegt.

Die Protagonisten sind sehr gut dargestellt, besonders der Detectiv der sich vollkommen in den Fall verbeißt, wegen alten Streitigkeiten. Auch Ben Warden kommt sehr sympathisch rüber. Absolut unsympathisch war mir seine Ehefrau, wie kann man denn so mit der eigenen Tochter umgehen?!

Zusammenfassend lässt sich sagen, das Buch ist rundum gelungen. Ein sehr spannender Gerichtsthriller mit einer Reihe sehr sympathischer Protagonisten.

Fazit
Das Buch erhält volle 5 Sterne, ein spannender Thriller mit unerwarteten Wendungen. 

1 Kommentar:

# 76 - Rezension zu Ewigkeitsgefüge

Autor: Laura Labas Titel: Ewigkeitsgefüge Seitenzahl: 310 Seiten Preis: 12,90 € Erscheinungsdatum: 18.04.2017 Verlag: Drachenmond Ve...