Donnerstag, 29. Dezember 2016

Rezension zu Ich bin der Schmerz

Autor: Ethan Cross
Titel: Ich bin der Schmerz
Serie: Shepherd #3
Seitenzahl: 432 Seiten
Preis: 10,99 €
Erscheinungsdatum: 12.11.2015

Klappentext
Die Medien nennen ihn den "Anstifter", und das Spiel, das er spielt, ist besonders perfide: Zuerst entführt er die Familie eines völlig unbescholtenen Mannes, bevor er diesem befiehlt, einen anderen unbescholtenen Mann zu töten. Weigert sich der Erpresste, werden seine Lieben zerstückelt. Nur die Shepherd Organization kann den Killer zur Strecke bringen. Auf der Jagd erhalten Marcus Williams und sein Team Hilfe von Marcus' Bruder, dem Serienkiller Francis Ackerman jr. Denn dieser weiß, wer hinter dem Anstifter steckt: sein Vater. Der, der ihn zu dem gemacht hat, was er ist: dem absolut Bösen

Kritik
Das Cover ist sehr schlicht gehalten, aber es steckt viel Spannung in diesem Buch.

Es ist in Kapiteln aufgebaut, diese lassen sich fließend hintereinander weg lesen. Es ist so spannend, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Der Autor schafft es mühelos den Leser mitzureißen und mit fiebern zu lassen. Es ist jedes Mal ein spannungsgeladenes Finale, so auch in diesem Band.

Es werden wieder viele Fragen geklärt die in den davongehenden Bänden offen bleiben, aber auch genau so viele werden aufgeworfen.

Das Buch ist schlüssig von Anfang bis Ende und es ist eine sehr gelungene Fortsetzung, daher gibt es auch 5 Sterne für dieses Buch.


Fazit
Dieser Thriller erhält volle 5 Sterne, super fesselnd und sehr spannend geschrieben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

# 76 - Rezension zu Ewigkeitsgefüge

Autor: Laura Labas Titel: Ewigkeitsgefüge Seitenzahl: 310 Seiten Preis: 12,90 € Erscheinungsdatum: 18.04.2017 Verlag: Drachenmond Ve...